Abendbrot bei Tante Klärchen

Tante Klärchens Kochkunst hat eine eigene Abteilung verdient, denn Tante Klärchen kocht sehr zeitgemäß. Bei ihr gibts zwei Mahlzeiten am Tag, das Frühstück (sehr zeitvariabel, meistens bowls, steht rum, wird nicht kalt…) und das Abendbrot, um 5 sharp, jeden Tag.
Abendbrot bei Tante Klärchen, here goes…

Tante Klärchen ist weit rumgekommen in der Welt, und so kocht sie auch. Sie ist Vegetarierin der ersten Stunde, wie sie sich selber nennt, Tochter eines vegetarischen Vaters, der seine Frau, die mit schlesischen Fleischkiechel  aufgewachsen war, umerzog sein ganzes Leben lang.

Ihr Hommus kannte ich schon, sie variierte es in immer neuen Fassungen. Dieses hier war ein gelblicher Brei in einer flachen Schale, übergossen mit glänzendem Olivenöl, in dem – vermutlich – rotes Paprikapulver in irgendwie grünlichen trüben Pfützen schwamm.
Suspekt.
„Diesmal mit Ingwer und Curry und Rohrzucker, und drüber Olivenöl, Paprika und Limettensaft!“, sagte Tante Klärchen.
Aha.
„Im Edeka haben sie jetzt sogar Naan-Brot!“, bemerkte sie und zeigte stolz auf einen Haufen flacher runder Brote, die auf einen großen Teller aufgeschichtet waren und dufteten.
 „Mit Koriander und Knoblauch!“, verkündete sie, als habe sie die Brote selbst erfunden und gebacken.  Ich nahm mir ein überraschend heißes, lappiges Brot und stuppte es in meine Portion Hommus, die Tante Klärchen mir bereits in eine Schale gefüllt hatte.

„Lecker“, sagte ich und meinte es auch so.
Ich esse schon immer alles, was Tante Klärchen kocht, weil ich aus Erfahrung weiß, dass ich a) nicht davon sterbe und dass ich b) sowieso nicht drumrum komme. Tante Klärchen ist die Tochter einer Mutter, die Generalstochter war. Das hat ihr im Leben sehr geholfen und hat ihr die Fähigkeit beschert, andere und sich selber zu kommandieren und zu führen. Und wüst zu fluchen, falls nötig. Außerdem hat sie immer Recht.

Hommus ist ein Brei aus Kichererbsen, die zu diesem Zweck eingeweicht und gekocht wurden. Gemixert mit unterschiedlichen Zutaten, sommerlich ohne Sesammus, aber immer mit Olivenöl, Zitronensaft, Salz, Pfeffer, Kreuzkümmel. Andere Zutaten sind variabel, wie sich hier gezeigt hat… Hommus mit Brot ist ein traditionelles Morgen-Essen rund ums südliche Mittelmeer, gesund, lecker, sättigend für einen langen Tag.

Wahr nehmen.

Da sein, nichts wollen, nichts müssen. Präsent sein mit dem, was grade ist. Ein paar Minuten einfach sitzen, ohne Ziel, ohne Aufgabe, ohne Agenda. Nichts suchen, nichts greifen. Nichts tun.

Das ganze eigene Wesen auf Empfang stellen, öffnen, einlassen, sich einlassen. Keine Aktion nötig. Da sein reicht.

„Forever is composed of NOWs.“ Emily Dickinson

MiniKurs Kreatives Schreiben

Kreatives Schreiben erfrischt jedes Schreibprojekt.

Publiziert am 17. Juli 2019 von claudia fuchs

… und so funktioniert der MiniKurs:
Sie buchen zwei Gespräche mit mir, jeweils 60 Minuten, entweder live in Hamburg oder per videochat oder zoom.
Wir sprechen über Ihr Schreibprojekt oder Ihre Schreibideen und ich gebe Ihnen Rückmeldung und – Hausaufgaben! Aus der breiten Vielfalt der Schreibanlässe und Schreibaufgaben, die das Kreative Schreiben hervorgebracht hat, finden wir gemeinsam die Schreibanlässe und -ideen, die Sie weiterbringen auf Ihrem Weg als SchreiberIn. Im zweiten Gespräch werten wir aus und finden Ihre Schreibstrategien für die Zukunft, wenn Sie mögen.

Warum Kreatives Schreiben, wenn ich doch ein Schreibprojekt habe?

Kreatives Schreiben lenkt den Fokus des Schreibens auf den Prozess und befreit von der Bindung an das Produkt. Dadurch kann es das ganze Projekt erfrischen und mit neuen Ideen und neuem Schwung beflügeln. Probieren Sie es aus.

Kürzlich schrieb mir eine Klientin über ihre Erfahrungen in meinem MiniKurs:

„Schreiben ist eine Quest (die Suche, das Streben), eine HeldInnenreise.
Spüre den Raum der Gestaltung! Enter the zone! BE IN THE FLOW! „

Isabella B.C.

MiniKurs Kreatives Schreiben: 2 x 60 Minuten Kurs, dazwischen Hausaufgaben.
Live in Hamburg und/oder per zoom.
Wenn Sie das anspricht, kontakten Sie mich über diese Website oder über Instagramm: @elisabeth_fuchs_