Professionelle Selbstfürsorge: Schreiben für Menschen, die mit Menschen arbeiten

Wer mit Menschen arbeitet, braucht professionelle Selbstfürsorge: Wege und Rituale, um abzuschalten, aber auch Werkzeuge zum Verarbeiten dessen, was alles passiert an einem Arbeitstag in der Schule, in der Praxis, in der Klinik, in der Kita oder im Hospiz.

Selbstfürsorge kann gelernt und geübt werden, und sie ist kein Luxus: „Du hast das Recht und die Pflicht, dir selbst anzugehören“, sagt Seneca. Verarbeiten und Loslassen sind Voraussetzung dafür, fähig, fit und inspiriert zu bleiben, burn-out zu vermeiden und sich persönlich weiter zu entwickeln in der Arbeit mit Menschen.

Ich biete Schreibkurse an für Menschen, die mit Menschen arbeiten: Schreiben ist ein ideales Werkzeug, um Eindrücke zu verarbeiten und loszulassen, Belastungen abzubauen und neue Perspektiven zu finden, die Spaß machen und wieder Weite bringen. In drei Sitzungen lernen Sie, sich den Frei-Raum zu er-schreiben, den Sie brauchen, um inspiriert und mit Freude arbeiten zu können.

Der Schreibkurs zur Professionellen Selbstfürsorge ist ein Einzelkurs, er kann aber auch von Teams oder Gruppen gebucht werden.
Kontaktieren Sie mich für ein Gespräch, in dem wir heraus finden, ob dieser Kurs das Richtige für Sie oder Ihr Team ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.